23.01.2017

von Sandals Resorts B° RB

Sandals Resorts International

Nach umfassender Modernisierung: Relaunch des Sandals South Coast auf Jamaika mit innovativem "Overwater-Konzept"

Sandals South Coast Überwasserbar Latitudes Modellbild

Umbenennung des ehemaligen Sandals Whitehouse an der Südwestküste Jamaikas nach Umbaumaßnahmen in Millionenhöhe – Ausbau des „Overwater-Konzepts“ mit zwölf Bungalows, einer Bar und einer Hochzeitskapelle über dem Meer – Neue Restaurants und Bars sowie komplett renovierter Hotelbereich „Italian Riviera“ – Zusätzliche Direktflugverbindungen nach Jamaika mit Eurowings im Sommer. 

Das karibische Meer steht bei den Modernisierungsmaßnahmen und Upgrades im ehemaligen Sandals Whitehouse an der Südwestküste Jamaikas im Mittelpunkt: Nach der überaus erfolgreichen Einführung der ersten Überwasser-Villen der Karibik Ende letzten Jahres baut Sandals Resorts International (SRI) dieses Konzept im jetzt neu benannten Sandals South Coast weiter aus. Die erste Überwasser-Bar der Sandals Resorts, eine im Meer treibende Swim-up-Bar und eine Überwasser-Hochzeitskapelle stehen den Gästen bereits zur Verfügung. Zusätzlich sind zwölf luxuriöse Bungalows über dem Meer in Planung, die Mitte 2017 fertig gestellt sein sollen. Zu den weiteren Umbaumaßnahmen mit einem Investitionsvolumen in Millionenhöhe zählen die Erweiterung des kulinarischen Angebots und die umfassende Renovierung des Hotelbereichs „Italian Riviera“. Praktisch für Urlauber aus Deutschland: Die Anreise nach Jamaika wird durch neue Direktflüge bald noch flexibler: Eurowings fliegt im Sommer 2017 zusätzlich zwei Mal pro Woche von Köln/Bonn nach Montego Bay.

Das Sandals South Coast liegt eingebettet in eine über 200 Hektar große tropisch-üppige Hügellandschaft direkt am kilometerlangen weißen Sandstrand und dem türkisblauen Meer. Grund genug, alle Neuheiten und Veredelungen darauf auszurichten. „In den Relaunch haben wir unsere innovativsten Ideen und Konzepte eingebracht. Sie konzentrieren sich vor allem auf den Strand und das Meer und heben die Schönheit dieser Region noch mehr hervor. Damit wollen wir die Erwartung unserer Gäste in ihren Urlaub bei Sandals weiterhin übertreffen,“ erklärt Chairman und Sandals-Gründer Gordon „Butch“ Stewart.

Ab sofort kommen die Gäste des Sandals South Coast dem Meer noch näher. Im „Latitudes“, der ersten Overwater-Bar der Sandals Resorts, können sie ihre Cocktails in Hängematten direkt über dem Wasser genießen. Wer möchte kann sich ins erfrischende Nass begeben und einen Drink an der schwimmenden Bar „Bar Tender“ zu sich nehmen. Hochzeitspaare buchen die neu eröffnete Überwasser-Hochzeitskapelle mit großen, bodentiefen Fenstern und Glasboden als perfekten und einzigartigen Rahmen für den schönsten Tag im Leben. Auf Wunsch lassen sie sich sogar stilvoll mit dem Boot zur Kapelle bringen.

Ab Mitte 2017 können die Paare dann auch Hochzeitsnacht und Flitterwochen direkt über dem Meer verbringen. Die Hotelgruppe baut zurzeit zwölf luxuriöse Überwasser-Villen entlang eines herzförmigen Stegs mitten ins Meer. Durch ihre exklusive Ausstattung und ein Höchstmaß an Privatsphäre sind sie die perfekten Refugien für Honeymooner und Paare, die einen außergewöhnlichen Urlaub verbringen möchten. Glasbodenelemente, Außenbadewanne und -dusche sowie großzügige Terrassen und Hängematten über dem Wasser gehören ebenso zu den Annehmlichkeiten wie der persönliche Service durch einen Butler.

Wer nicht auf die Fertigstellung der Meeresbungalows warten möchte, kann von allen Unterkünften des Resorts den Blick auf den 3,5 Kilometer langen Privatstrand und das Karibische Meer genießen. Die 112 Zimmer und Luxus-Suiten im Hotelbereich „Italian Riviera“ sind frisch renoviert und bieten neben edlen Holzmöbeln auch modernstes Technik-Equipment.

Für das leibliche Wohl sorgen im Sandals South Coast ab sofort vier neue kulinarische Konzepte, die ebenfalls das Thema „Strand und Meer“ integrieren. So kombiniert das kürzlich eröffnete „Sushi on the Sand“ seine exklusive Lage am Strand mit dem beliebten Sushi-Angebot. Das „Jerk Shack“ überzeugt mit seinem rustikalen Open-Air-Ambiente und authentischen jamaikanischen Gerichten. Karibisches Essen und frische Meeresfrüchte genießen die Gäste im „Schooner’s“ ebenfalls im Freien und direkt am Strand. Paare, die sich im Traumurlaub eine Suite mit Butler-Service gönnen, können sich zudem ein individuelles „Beach Picnic“ von ihrem Butler einpacken und servieren lassen.

Die Sandals Resorts gehören zur jamaikanischen Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI). Die auf Paare ausgerichteten Hotels sind mit 15 Anlagen auf Jamaika, Saint Lucia, Antigua, Bahamas, Barbados und Grenada vertreten. Ebenso wie die drei Beaches Resorts, die ganz auf Familien zugeschnitten sind, bieten sie All-inclusive auf Weltklasseniveau. Zum SRI-Portfolio zählen außerdem noch ein Grand Pineapple Beach Resort sowie die Privatinsel Fowl Cay auf den Bahamas und mehrere Villen auf Jamaika. Das 1981 von Gordon ‚Butch’ Stewart gegründete Hotelunternehmen mit Sitz in Montego Bay, Jamaika, ist mit 14.000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Karibik und zuständig für die strategische Entwicklung und das Management der insgesamt 20 Resorts, die sich ausschließlich in der Karibik befinden.

Passend zum Thema

Lassen Sie sich verzaubern von dem Land, das sich von China bis Malaysia erstreckt und ebenso schöne Strände wie Bergketten beheimatet

Reizvolle Christkindlmärkte locken in die österreichische Hauptstadt

Die Gewürzinsel im Indischen Ozean birgt spannende Schätze

Mehr aus der Rubrik

Voll im Trend und inklusive: Stand Up Paddling bei Sandals in der Karibik. Der kühlen Jahreszeit entfliehen und elegant über das türkisblaue Wasser der Karibik gleiten – Stand Up Paddling und zahlreiche weitere Sportarten bereits inklusive in den karibischen All-inclusive Sandals Resorts für Paare

Neue Overwater-Bungalows auf Saint Lucia und Jamaika. 33 weitere Überwasser-Suiten in der Karibik – Edle Ausstattung mit direktem Zugang zum Meer – Luxus-all-inclusive mit persönlichem Butler-Service rund um die Uhr

Erste Überwasser-Villen der Karibik auf Jamaika von Sandals eröffnet

Teilen: